Sind Küchen besser als Konferenzräume?

Kluge Unternehmen nutzen die Firmenküche als strategisches Instrument und sorgen so für zufriedene, kreative und produktive Mitarbeiter. Immer öfter stellt die Küche einen zentralen Bestandteil der Unternehmenskultur dar. Meetings werden am großen Küchentisch anstelle des sterilen Konferenzraums abgehalten. Manche Unternehmen gehen sogar so weit, dass Mitarbeiter abwechselnd jeden Freitag etwas Leckeres für die lieben Kollegen kochen, was dann im großen Kreise verspeist wird. Mitarbeiter werden ermutigt, die Küche so oft wie möglich aufzusuchen, um sich mit Kollegen auszutauschen, sich einen Kaffee zu genehmigen oder einfach nur ein Päuschen zu machen. Studien belegen den großen positiven Nutzen dieser Maßnahmen auf die Mitarbeiterzufriedenheit.

Küche im Büro

Küche im Büro – Kommunikationspool …

Die Küche als Herzstück des Büros ist ein wunderbares Konzept – vor allem für Agenturen, deren Lebenselixier die Kreativität darstellt. Der Wert, einen zentralen inspirierenden Ort zu haben, an dem die Mitarbeiter sich treffen, plauschen, etwas Kreatives schaffen und vor allem etwas essen können, scheint immens. So wie der Trend zu Hause nun dahin geht, die Küche ins Zentrum des Eigenheims zu stellen, ist diese Entwicklung auch in immer mehr Büros zu beobachten. Fortschrittliche Unternehmen verzichten tatsächlich auf andere Bürobereiche, um die Küche so groß wie möglich zu gestalten. Auch wenn konservativ denkende Geschäftsführer hier allein „unnütze Kosten“ sehen – wissenschaftlichen Untersuchungen zufolge führt die Investition in eine schöne Einbauküche zu einer enormen Kapitalrendite.

Was wäre, wenn Sie die Unternehmenskantine abschaffen und diesen Raum stattdessen zur allgemeinen Küche umbauen würden? Natürlich gäbe es dann eine gut sortierte Vorratskammer, aus der sich die Mitarbeiter kostenlos bedienen könnten, um alles zu kochen, was ihr Herz in diesem Moment begehrt. Können Sie sich das kreative Potenzial (und das Lächeln) vorstellen, das Sie Ihrem Team mit diesem klugem Schachzug entlocken würden? Damit wären Sie als Arbeitgeber sogar voll im Trend: Es gibt mittlerweile so viele Kochsendungen, Kochzeitschriften, Kochwettbewerbe und Ernährungsblogs. Jeder will heute ein Chefkoch sein! Wäre es nicht schön, bei der Arbeit eine Pause einzulegen und Ihre Lieblingspasta zuzubereiten – und im Gegenzug von Ihrem Teamkollegen Unterstützung bei einem schwierigen Problem zu bekommen, an dem Sie sich gerade den Kopf zerbrechen? Oder vielleicht sind Sie mit Ihrem Projekt etwas früher fertig geworden als geplant und nutzen die verbliebene Zeit, um für das gesamte Team ein Tablett voller Kekse zu backen? Was, wenn es jeden Freitag einen Wettbewerb für den interessantesten Salat, das schärfste Curry, die gesündeste Pizza oder den kreativsten Cupcake gäbe? Die Möglichkeiten, Ihre Mitarbeiter zu begeistern – und sie zu befähigen, sich selbst zu begeistern – sind schier endlos!

Dieser Beitrag wurde in Gemischtes veröffentlicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.