Wie kann ich Kunden an meinen Friseursalon binden? Smarte Ideen für mehr Erfolg

Im Jahr 2016 stieg die Zahl der im Friseurhandwerk tätigen Unternehmen auf 80.664 (ZDH-Statistik). Die Konkurrenz ist über die Jahre hinweg stetig gewachsen. Somit ist auch das Thema „Kundenbindung“ so wichtig wie nie. Wie kann ich es also als Salonbesitzer schaffen, Kunden an mich zu binden und einen festen Kundenstamm aufzubauen?

Friseure sind nicht nur Experten für Waschen, Schneiden, Färben, Legen. Auch in puncto Kundenbindung lohnt es sich, Spezialist zu sein. Ein Friseursalon der heute nur noch mit dem Haareschneiden wirbt, ist austauschbar. Daher haben wir 7 Tipps für Sie zusammengefasst, um Ihre Kundenbindung nachhaltig zu verbessern.

Anzahl der Unternehmen im Friseurhandwerk

Anzahl der Unternehmen im Friseurhandwerk. Quelle: Statista

Lernen Sie Ihre Kunden wirklich genau kennen

Haben Sie schon einmal über eine Kundendatenbank nachgedacht? Diese kann zum Beispiel mit Hilfe einer CRM-Software für Ihren Salon umgesetzt werden. Weniger kostenaufwendig aber genauso effektiv kann eine Kundendatenbank auf Karteikarten sein. Egal ob mit IT-Lösung oder ganz klassisch auf Karten: Vermerken Sie an einer zentralen Stelle Kundendaten, zum Beispiel Hinweise auf Unverträglichkeiten, Lieblingsprodukte, spezielle Bedürfnisse oder Geburtstage. So sind individuelle Beratungen möglich. Ihre Kunden werden sicherlich positiv überrascht sein und sich auf einer persönlichen Ebene mit Ihnen verbunden fühlen.

Professionalität stärkt das Vertrauen

Haarveränderungen sind für die meisten Menschen ein heikles Thema. Sicher möchten Sie auch nicht mit einem Haarschnitt herumlaufen müssen, der Ihnen nicht gefällt. Wer als Kunde einen Friseursalon betritt, erwartet also von Experten „behandelt“ zu werden und sich in professionelle Hände zu begeben.
Sorgen Sie dafür, dass sich Ihre Mitarbeiter regelmäßig weiterbilden und Professionalität ausstrahlen. Weiterbildungsmaßnahmen sollten fest in Ihrer Firmenphilosophie verankert sein und nach außen kommuniziert werden – zum Beispiel über Zertifikate im Salon, auf der eigenen Website oder in Beiträgen in sozialen Netzwerken. Das stärkt das Vertrauen und hilft dabei, verschiedene Typen von Kunden zu binden.

Machen Sie Ihren Beruf zum Event

Wie wäre es, wenn Sie Ihren Kunden Ihre Fachkompetenz nicht nur im Alltag näherbringen? Ein guter Ansatz sind zum Beispiel Frisuren-Workshops oder Stylingabende. Auf diese Weise lernen Sie Ihre Kunden außerhalb des normalen Geschäfts besser kennen und können Ihnen Tipps für tolle Alltagsfrisuren liefern. Das bleibt garantiert in Erinnerung – und kann auch Neukunden anziehen.

Empfehlungen aus dem Bertz Produktsortiment:

Kleine Extras stärken die Kundenbindung

Danken Sie Ihren Kunden für ihre Treue. Selbst die kleinsten Aufmerksamkeiten können eine große Wirkung haben. Möglich sind zum Beispiel Stammkundenrabatte, kleine Geschenke zum Geburtstag oder zu Weihnachten. Auch ein kostenloses Angebot an Getränken oder Kleinigkeiten zum Naschen ruft positive Gefühle hervor und kann Dankbarkeit auslösen. Der Effekt ist nicht nur, dass sich Ihre Kunden wohlfühlen, sondern dass sie Ihren Salon auch weiterempfehlen und so Neukunden generieren.
Ideen für Aufmerksamkeiten:

  • Präsente für Stammkunden (Geburtstage, Weihnachten, Jubiläen)
  • Rabatt- und Bonusprogramme für treue Kunden
  • Kundenkarten für neue Kunden
  • Weihnachtsaktionen
  • Gewinnspiele

Information ist alles

Ein neuer Kunde kommt in Ihren Salon.

Der größte Fehler wäre nun, wie ein Überfallkommando die Werbetrommel für sich selbst zu rühren und den Kunden mit den neuesten Rabatten und Aktionen zu bombardieren.

Lassen Sie den Kunden erst einmal ankommen! Im Wartebereich können Sie aber Flyer auslegen und dezent auf Aktionen hinweisen.
Ist der Friseurtermin fast vorbei und es geht an den Kassentresen, können Sie dort kurz auf Kundenkarten o. Ä. hinweisen. Diese sollten Sie übrigens auch auf Ihrer Website oder in sozialen Netzwerken bewerben, um sämtliche Zielgruppen zu informieren.

Schenken Sie Ihren Kunden Aufmerksamkeit

Zuhören, zuhören, zuhören. Das gilt nicht nur für Lob und Ideenvorschläge, sondern auch für Beschwerden. Ein professionelles Beschwerdemanagement hilft Ihnen, Schwachstellen zu analysieren und ausmerzen. Egal, ob die Beschwerden direkt im Salon, am Telefon oder über das Internet geäußert werden:

  • Nehmen Sie Ihre Kunden ernst,
  • setzen Sie sich mit der Äußerung auseinander,
  • überlegen Sie, ob die Kritik gerechtfertigt war.
  • Wenn ja, analysieren Sie die Schwachstelle
  • und suchen Sie nach Lösungsmöglichkeiten.

Auf diese Weise können Sie sich stetig verbessern und Ihre Kunden merken, dass Sie ihr Feedback ernst nehmen.
Tipp: Ob Ideenvorschläge oder berechtigte Kritik – bedanken Sie sich bei Ihren Kunden für Ihr Feedback. So fühlen sich diese verstanden und ernst genommen.

Seien Sie erreichbar

Ein Telefon, bei dem fast nie jemand abnimmt. Keine Website im Internet. Kein Account bei Facebook. – Es ist wichtig, für Ihre Kunden erreichbar zu sein. Daher lohnt sich die Präsenz auf verschiedenen Plattformen. Die Online-Kanäle sind kostengünstig und tolle Möglichkeiten, Kunden zu informieren.
Tipp: Damit Kunden auch außerhalb Ihrer Öffnungszeiten Termine buchen können, bieten Sie Online-Buchungen an, die rund um die Uhr getätigt werden können. Entsprechende Tools sind bereits auf dem Markt erhältlich.

Empfehlungen aus dem Bertz Produktsortiment:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.